Rundreise duch die Rocky Mountains

USA, Nevada

Überblick

Einen weiten Bogen von den amerikanischen zu den kanadischen Rocky Mountains: Nationalparks mit türkisblauen Seen, schneebedeckten Gipfeln und endlosen Wäldern, die heißen Quellen und Geysire des Yellowstone und dazu eine Prise Wilder Westen

Booking.com

Termine- immer sonntags ab Denver

  • Mai: 24.
  • Juni: 07.
  • Juli: 05., 26.
  • August: 23.
  • September: 13.
1. Tag (Sonntag): Denver

Nach der Ankunft in Denver individuelle Anreise zum Hotel. Hier treffen Sie die Reiseleitung, die Ihnen gerne Fragen zum weiteren Verlauf der Reise beantwortet und Tipps für den Aufenthalt in Denver gibt.

Übernachtung: 2 Nächte im Hotel Sheraton Downtown Denver

2. Tag (Montag): Denver

Erleben Sie das urbane Flair von Denver, der „Mile-High-City“ im Bundestaat Colorado, während der heutigen Stadtrundfahrt. Am Nachmittag bleibt genügend Zeit, um die Stadt auf eigene Faust zu erkunden. Genießen Sie z. B. die vielen Cafés, Weinbars und zahlreichen Geschäfte. Auch an kulturellen Highlights besteht kein Mangel: Besuchen Sie vielleicht das Denver Museum of Nature & Sience, das Space Odyssey oder das Denver Art Museum mit seinem vom Stararchitekten Daniel Libeskind gebauten Hamilton Building und seiner bedeutenden Sammlung indianischer Handwerkskunst.

3. Tag (Dienstag): Rocky Mountain Nationalpark - Casper

Nach einer kurzen Fahrt erreichen Sie den Rocky Mountain Nationalpark, der bekannt ist für seine Ausblicke auf die gewaltigen Gipfel der Rocky Mountains und seine artenreiche Tier- und Pflanzenwelt. Anschließend geht die Fahrt weiter in Richtung Norden durch Cheyenne, der Hauptstadt des Bundesstaates Wyoming, nach Casper.Ca. 620 km

Sie übernachten in einer freundlichen Stadt mit viel Landschaft und etwas Westernflair.

Übernachtung: Hotel Ramkota.

4. Tag (Mittwoch): Casper - Yellowstone Nationalpark

Heute steht eine unvergleichliche Naturschönheit auf dem Programm: Amerikas erster Nationalpark. Yellowstone liegt in einem wunderschönen
Bergpanorama und begeistert seine Besucher mit über 300 Geysiren und ca. 10.000 Thermalquellen. Highlight des Parks sind unter anderem der Old Faithful und die Mammoth Hot Springs. Halten Sie Ausschau nach den zahlreichen Tieren, die in dieser Gegend beheimatet sind, wie z. B. Adler, Grizzly- und Schwarzbären, Büffel, Elche und viele mehr.Ca. 470 km

Übernachtung: 2 Nächte im Yellowstone Park Hotel.

5. Tag (Donnerstag): Yellowstone Nationalpark

Entdecken Sie heute weitere Highlights des Parks, der 1872 gegründet wurde. Unternehmen Sie eine Wanderung auf eigene Faust durch Berge und Wälder vorbei an kristallklaren Seen und lassen Sie sich von der erhabenen Schönheit dieses UNESCO Welterbes verzaubern.

6. Tag (Freitag): Flathead Valley - Kalispell

hre Fahrt geht vorbei an imposanten Bergketten und entlang des malerischen Ufers des Flathead Lake. In der, in eine großartige Waldlanschaft eingebetteten, Stadt Kalispell kommen heute besonders Kunstfreunde auf ihre Kosten, haben sich hier doch über 2000 Künstler und Kunsthandwerker angesiedelt, die einen Bummel durch die Galerien und Boutiquen zu einem besonderen Erlebnis machen. Achten Sie auf das „Made in Montana“ Logo!Ca. 660 km

Übernachtung: Red Lion Hotel Kalispell.

7. Tag (Samstag): Glacier Nationalpark - Calgary

„Krone des Kontinents“ wird der mit über 3000 Metern hohen Gipfeln und fast 800 Seen ausgestattete Glacier Nationalpark, den Sie am heutigen Morgen besuchen, genannt. Sie erleben hier eines der schönsten Wildnisgebiete Nordamerikas. Entlang der Panoramastrecke „Going-to-theSun Road“, dem Himmel ganz nah, zieht unberührte Natur mit schroffen Bergen und reißenden Flüssen an Ihnen vorbei. Dann geht es auch schon über die Grenze nach Kanada. Ihr heutiges Ziel ist Calgary, die größte Stadt der westkanadischen Provinz Alberta, wo Sie die Möglichkeit haben, den Calgary Tower zu besichtigen (fakultativ).Ca. 380 km

Übernachtung: Sandman Hotel Calgary City Centre.

8. Tag (Sonntag): Banff Nationalpark - Canmore

Der Banff Nationalpark, den Sie heute erreichen, ist Kanadas erster Nationalpark. Er liegt im Herzen der kanadischen Rocky Mountains und ist der drittgrößte Nationalpark der Welt. Verschneite Berggipfel, glitzernde Gletscher, tiefgrüne Wälder, bunte Wiesen und türkisblaue Seen machen ihn zu einem unvergesslichen Erlebnis für jeden seiner Besucher. Sie übernachten in Canmore. Ca. 175 km

Übernachtung: Quality Resort Chateau Canmore

9. Tag (Montag): Lake Louise - Jasper Nationalpark

Die Reise führt Sie heute zuerst an den Lake Louise, der in Kanada auch als “Diamond in the Wilderness” bekannt ist. Er ist Kanadas berühmtester See und zugleich ein wunderschönes Fotomotiv. Auf der Panoramastraße Icefields Parkway, die zu einer der spektakulärsten der Erde zählt, geht Ihre Fahrt weiter gen Norden. Fakultativ ist jetzt eine Fahrt mit dem „Ice Explorer“ auf dem Athabasca Gletscher möglich. Der Jasper Nationalpark, den Sie schließlich erreichen, ist bekannt für seine reichhaltige Tierwelt, zu der u. a. Schwarzbären, Elche und Wölfe zählen.Ca. 335 km

Übernachtung: Hotel Tonquin Inn.

10. Tag (Dienstag): Kamloops - Sun Peaks

Auf dem Yellowhead Highway gelangen Sie in den Mount Robson Provincial Park, zweitältester Park von British Columbia mit der höchsten Bergspitze der kanadischen Rocky Mountains, dem Mt. Robson. Weiterfahrt nach Kamloops und schließlich nach Sun Peaks. Ca. 540 km

Übernachtung: Sun Peaks Green Lodge.

11. Tag (Mittwoch): Sun Peaks - Vancouver

Durch den Fraser Canyon und entlang des Fraser und des Thompson Rivers gelangen Sie nach Vancouver. Während einer umfassenden Stadtrundfahrt sehen Sie u. a. Gastown, Chinatown, Robson Street, English Bay, Stanley Park und den Hafen von Vancouver. Ca. 445 km

Übernachtung: 2 Nächte im Century City Plaza Vancouver

12. Tag (Donnerstag): Vancouver

Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Sie haben Gelegenheit, die Traumstadt zwischen Bergen und Meer auf eigene Faust zu erkunden. Fakultativ ist heute ein Tagesausflug nach Vancouver Island möglich: Per Fähre geht es über die Strait of Georgia nach Victoria, der Hauptstadt von British Columbia, wo Sie dem kolonialen Charme der, laut Rudyard Kipling, „englischsten Stadt außerhalb Großbritanniens“ erliegen werden. Anschließend schwelgen Sie in der Blumenpracht der Butchart Gardens, bevor Sie nach Vancouver zurückkehren.

13. Tag (Freitag): Vancouver

Individuelle Abreise oder Beginn Ihres individuellen Anschlussaufenthaltes.

Angebotsanfrage

* Pflichtfelder